Die moderne Geburtshilfe im Spannungsfeld zwischen Risikoprävention und Risikodisposition


Public cible

Hebammen,  Aerzte, alle beteiligten der Geburtshilfe


Objectifs généraux

    Ziel des Workshops ist eine Verbesserung der Nofallprävention und der interprofessionellen Kommunikation aller potentiell an Geburten beteiligten Personen


Programme général

    Teil des Workshops werden die verschiedenen Komplexe geburtshilflicher Handlungen näher betrachtet:

    • Übertragungsmanagement und Geburtseinleitung
    • Reaktion auf einen Geburtsstillstand
    • Verhalten bei einer intrauterinen Not des Kindes
    • Verhalten bei einer Schulterdystokie
    • Begleitung der Plazentarperiode
    • Verhalten bei der Reanimation des Kindes
    • Strepto-B Risiken und Prohylaxe

    Methode :

    Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt übernimmt die Moderation und die fachliche Begleitung des Gesprächs. Er versteht sich dabei stets als wohlwollender Berater und Begleiter der Diskussion, ohne sich dabei höhere Kompetenzen anzumaßen. Im Ergebnis dieses Prozesses können für jeden Komplex  Leitlinien gefunden und vereinbart werden.

    Am Ende des Seminars ist eine Besichtigung und fachliche Erklärung der Simulationsräume des Weiterbildungzentrums eingeplant


Méthode de travail


Pré-requis

Keine


En pratique

Dates Lieu Formateurs Langue Max. participants Place(s) restante(s) Frais d'inscription (hors taxe 3%)
Le 20/06/2019 DeWidong – MAISON DE L’INNOVATION Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt DE 25
(minimum 12)
Inscription close Membres /
Salariés FHL : 190.-€
Autres : 270.-€

Durée :

0,5 jour

Horaire :

Accueil : 14H
Début formation : 14h30